Malerei einer Standuhr
Das Innere einer Stopuhr
Diamanten
Seilnacht

Historie

Das Geschäft Seilnacht wurde im Jahre 1900 von Josef Seilnacht in der Rathausgasse 7 in Freiburg gegründet. Es begann mit Uhren und Goldwaren, eine professionelle Werkstatt wurde ebenfalls eingerichtet.

Den Jahren des Aufbaues und der erfolgreichen Etablierung des Geschäftes in der Stadt folgten die Jahre großer Anstrengungen und Sorgen. Mit dem ersten Weltkrieg kam der erste große Einschnitt, gefolgt von den Unsicherheiten der Weimarer Zeit und den sich anschließenden Schrecken des Dritten Reiches. Wieder galt es einen Krieg zu überstehen.

Während es gelang die wirtschaftlichen Herausforderungen zu erfüllen blieb der Gründer unseres Unternehmens von persönlichen Schicksalsschlägen nicht verschont.

Nach dem frühen Tod seiner ersten Frau verlor Josef Seilnacht im zweiten Weltkrieg seine beiden Söhne, die das Unternehmen weiterführen sollten.

Sein Frau Sofie Seilnacht führte nach seinem Tod das Geschäft bis ins hohe Alter von 83 Jahren, wie erzählt wird häufig mit sehr strenger Hand.

Im Jahre 1985 verstarb sie. Das Geschäft wurde zu diesem Zeitpunkt von Rolf Lachenmann aus Reutlingen, dem Vater und Schwiegervater der heutigen Inhaber übernommen. Rolf Lachenmann, selber Goldschmied und Juwelier in dritter Generation, führte das Unternehmen als traditionelles Juweliergeschäft weiter bis im Jahre 1994 Cornelia Lachenmann – Lewalter und Matthias Lewalter die Firma übernahmen

Seit nunmehr über 10 Jahren legen sie besonderen Wert auf die Zugewandtheit dem Kunden gegenüber, auf Service und auf kompetente Beratung.